1/3 des Studiums – aktueller Status

So, wie versprochen ein Update ĂŒber den aktuellen Status. Ich habe ja nun 1/3 des Studiums geschafft 🙂

Englisch

Ich fange mal mit Englisch mit Rosetta Stone an. Hier habe ich vorhin total gut geschlafen. Irgendwie war ich so mĂŒde, dass ich kurz nach dem total spannenden Kurzfilm ĂŒber … Ă€h … dingens…. uhm …. irgendwas mit 4G … eingeschlafen bin. Offenbar habe ich aber nicht lange genug geschlafen, um ausgeloggt zu werden. Mein Sohn hat mich frĂŒh genug wieder aufgeweckt. Aber ich habe richtig Englisch getrĂ€umt. Glaube ich.  Allerdings weiss ich davon natĂŒrlich nichts mehr. Genauso wenig wie ich von den Vokabeln noch was weiss.

Tja.

Das fasst es irgendwie total gut zusammen. Ich habe mittlerweile 50 Stunden mit Rosie verbracht. Aber ob ich damit weiter gekommen bin? Ich fĂŒrchte nicht wirklich. Ist zwar ganz nett, vorgefertigte englische SĂ€tze von sich zu geben, aber ob ich damit echt was lerne? Ich lese und verstehe alles ungefĂ€hr – manchmal auch erst nach einer Weile Bearbeitung, aber wenn ich ehrlich bin – in einer echten Ă€hnlichen Situation wĂŒrde ich im Leben nicht auf manche SĂ€tze kommen. Ich arbeite aber noch in eine andere Richtung. Die bringt mir allerdings keine ETCS Punkte. Aber dafĂŒr bringt mich das vielleicht weiter, so dass dann auch das Rosetta Stone schlussendlich was bringt: Phase6 Grundwortschatz 2300 Wörter. Die lerne ich. Denn im  Grunde hakt es daran, dass mir die Vokabeln fehlen. Und hier sieht es so aus: Alles was ich schon kenne, aber vergessen habe, ist schnell wieder da und dann abrufbereit und spontan nutzbar. Alles was neu ist, oder mit einer neuen Bedeutung belegt werden soll ist eine einzige Katastrophe. Hier schaffe ich es tatsĂ€chlich, mir Vokabeln 14 Tage hintereinander nicht merken zu können! Das ist schon wirklich frustrierend und hat mir deutlich gezeigt, dass mein Gehirn nicht mehr 14 ist.

Aber ich gebe natĂŒrlich nicht auf. Ich werde konsequent hoch 5 jeden Tag mit Phase6 den Grundwortschatz von 2300 Wörtern bis in mein LangzeitgedĂ€chtnis verfrachten und gleichzeitig die Rosetta Stone Übungen machen. Die sind zwar nett, aber um sich Vokabeln zu merken ist Rosetta nicht geeignet. Jedenfalls nicht auf diesem Level. Danach kommt der Aufbauwortschatz dran und dann vielleicht noch irgendwelche Spezialthemen. SchĂ€tze das wird mich noch lange nachdem ich diesen Englisch-Kurs abgeschlossen habe, begleiten.

Spezifikation

Hier habe ich mich bis Kapitel 5 vorgearbeitet um dann das GefĂŒhl zu haben, dass mir immer noch ein grundlegendes VerstĂ€ndnis mit einem entsprechenden Überblick fehlt. Was also tun? Ignorieren und weitermachen? Nein, das macht keinen Sinn. Auswendiglernen geht nicht mehr so einfach und macht auch keinen Sinn. Also habe ich beschlossen, nochmal von vorne anzufangen. Bin jetzt wieder bei Kapitel 2 und ich hatte bei der Wiederholung von Kapitel 1 doch tatsĂ€chlich das GefĂŒhl, dass ich ein wenig mehr verstehe, was mir die einzelnen Kapitel sagen sollen, warum sie so sind wie sie sind und warum sie in genau der Reihenfolge kommen wie sie kommen. Da die Tutorien leider so unnĂŒtz sind wie nur sonstwas, bin ich sehr froh, dass die Vodcasts sehr hilfreich sind. Die habe ich mir nun alle heruntergeladen, so dass ich sie auch ohne Internet jederzeit anschauen kann.

Kosten-und Leistungsrechnung

Hier bin ich bei Kapitel  NULL angelangt. Habe mich also rĂŒckwĂ€rts bewegt. Ich kann leider gar nix mehr davon und das liegt daran, dass ich nicht einmal wirklich in das Skript geschaut habe. So komme ich natĂŒrlich nicht weiter. Aber nachdem ich so mit Englisch und ISPE beschĂ€ftigt war und die letzten zwei Wochen in Bezug auf meine Kids auch etwas anstrengend waren, habe ich hier eine super Ausrede. Es wird interessant, wann ich mich hier mal trete um voranzukommen. Immerhin habe ich mir auch hier die Vodcasts von BKLR1 heruntergeladen. Denke das ist ein guter Einstieg. Aber da ich Im August ISPE schreiben will, habe ich momentan einen anderen  Fokus.

Irgendwie alles etwas beschwerlich.

Ausserdem habe ich das GefĂŒhl, dass ich alles, was ich nicht praktisch anwende, wieder vergesse. Ganz konkret zB. Java. Hier bin ich versucht, mir neue Übungsaufgaben zu buchen mit einem weiteren Java-Kurs. Aber das wĂ€re wieder ein Zeitfresser. Wie soll ich denn weiterkommen und gleichzeitig das Gelernte nicht vergessen? SchĂ€tze, das wird die eigentliche Herausforderung.

4 Gedanken zu „1/3 des Studiums – aktueller Status

  1. Alex sagt:

    War schon gespannt auf deinen aktuellen Status in BKLR01 😀 Ich beackere das Modul auch gerade und komme nur sehr sehr schleppend voran.. Kapitel 2 ist eine Menge Stoff und erst einmal etwas schwer verstĂ€ndlich wenn man noch nie mit Rechnungswese in BerĂŒhrung gekommen ist.. und wenn ich das zweite Skript sehe welches mindestens genauso dick ist wie das erste vergeht mir arg die Motivation… aber nĂŒtzt ja nix.. Viel Erfolg dir weiterhin!

  2. muddlead sagt:

    Ich habe erste angefangen dein Blog zu lesen, sehr interessant! Bitte weiter machen, auch wenn es nicht zu jedem Beitrag Kommentare regnet.

  3. Stefan sagt:

    Hi Julia,
    vielen Dank fĂŒr deinen Blog! Ich bin echt begeistert von dem, was du alles schreibst 😉 EIne Frage habe jedoch noch. Ich studiere zwar auch nebenher Wirtschaftsinformatik, jedoch komme ich notentechnisch noch nicht in deine Gegend 😉 Wie bereitest du dich auf eine Klausur vor? Ich arbeite z.B. das Skript mit den Übungen durch, erstelle mir zu jedem Skript eine Zusammenfassung, schaue mir die Vodcats, sowie die Tutorien an. Machst du noch was anderes? Wo liegt so dein Augenmerk?

    Danke und GrĂŒĂŸe,
    Stefan

    • Julia sagt:

      Hallo Stefan,
      je nachdem, ob der Stoff eines Moduls komplett neu fĂŒr mich ist, besorge ich mir noch weiteres Material, so dass ich sichergehe, die Inhalte des Skripts wirklich verstanden zu haben. Meist brauche ich mindestens 3 verschiedene Quellen, die mir die Themen des Skripts „erzĂ€hlen“: Skript, Tutorien, Vodcasts, Sonstiges. Ansonsten ist es sehr wichtig, das Skript wirklich im Detail zu können. Ohne Repetico wĂŒrde ich das nicht hinbekommen. Ich habe eben einen neuen Blogbeitrag geschrieben, in dem ich ganz genau schreibe, was fĂŒr Klausuren wichtig ist.
      Viel Spass bei Deinem Studium,
      Julia

Kommentar verfassen