Kosten-und Leistungsrechnung aktueller Stand

SO SIEHT ES AUS … KOTZ- UND LEISTUNGSRECHNUNG

Hihi – so schlimm ist es nicht. Nur viel schlimmer. Das ist echt ein Hammer-Modul. Bin nach 4 Wochen mit Kapitel 4 des ersten Skriptes fertig , fehlen also noch zwei Kapitel . Dabei konnte ich eine Woche so gut wie nichts lernen, weil da Schulanfang war. Und das kann ich bei 4 Kindern natürlich nicht ignorieren.

Jedenfalls steckt in KLR viiiiel Stoff drin. Und irgendwie bin ich halt schon etwas beklopft. Obwohl ich glaube, dass KLR eigentlich gar nicht so schwer ist, verzweifle ich streckenweise. Manches erschließt sich mir einfach nicht. Also habe ich vor drei Wochen wieder zu meinem „Allheilmittel“ gegriffen: weitere Lehrer. Und ich habe sie hier gefunden:


wiwiweb : Über youtube gefunden, hier hat er einige Videos kostenlos online. Teilweise richtig unterhaltsam, wenn man seine Körpersprache verfolgt. Lustig, wenn man sieht, wie er versucht mit einer wachen Stimme und Mimik schlafende Studenten zu wecken. Inhaltlich sehr praktisch orientiert. Also habe ich 29 EUR für den KLR-Kurs auf wiwiweb ausgegeben. Echte Beispiele, meist gleiche Begrifflichkeiten wie im Skript und – weswegen ich das mache – einfach nochmal Erklärungen von jemand anders. KLR für mich als Voll-Laie wunderbar einfach nochmal bei Adam und Eva begonnen. Und 29 EUR fand ich jetzt auch nicht übertrieben teuer. Man muss für jedes Kapitel einen Test bestehen, damit das nächste Kapitel freigeschaltet wird. Und den Test darf man erst machen, wenn man genug Punkte durch richtige Antworten in den MC-Aufgaben gesammelt hat. Das ganze ist Interaktiv und recht praktikabel. 


Jochen Niclaus. Geniale youtube-Video-Reihe von jniclaus, beginnend mit Video 2Die darauf folgenden Videos haben mich durch das Kapitel 4 getragen. Sehr zu empfehlen. Soweit ich das gesehen habe, könnte da auch noch für weitere Module Interessantes dabei sein.

Er bekommt ausserdem den Preis für die hässlichste Internetseite: jochen-niclaus.de . Aber es kommt hier nicht so auf das Aussehen an – der Inhalt ist überaus hilfreich und kostet nichts. Ausserdem finde ich die Art wie er unterrichtet total sympathisch.


Jedenfalls habe ich ein festes Ziel: Skript Nr 1 muss ich nächstes Wochenende fertig haben. Mal sehen, wieviele weitere Lehrer ich dazu noch brauche. Aber irgendwie verstehe ich das Skript viel besser, wenn ich mir das Thema vorher von anderer Seite erzählen lassen habe.

Ich packe alle Theorie natürlich in Repetico – ansonsten könnte ich das Zeug im Leben nicht ins Gehirn bekommen. Das ist tierisch mühsam.

Dann gibt es ja noch die pdf Datei mit den Übungsaufgaben von der IUBH. Ja – ihr habt richtig gelesen, zur Abwechslung gibt es tatsächlich mal richtig viele Übungsaufgaben mit Lösungen. Allerdings scheinen da auch so einige Unsauberheiten drin zu sein. Ich habe bisher aber nur die Fragen von Kapitel 1 -2 gemacht, und da habe ich festgestellt, dass ich die schweren Aufgaben nicht kann. Mal sehen wie ich mich bei den Aufgaben zu Kapitel 3 und 4 mache. Ich hoffe nach Kapitel 6 den totalen Überblick zu haben…. :-/ Hoffen kann ich ja mal.

Tutorien ( recht gute!)  gibt es, leider aber im September keine Live-Tutorien mehr, denn die IUBH stellt ja bekanntermaßen die Clix-Plattform um und da können die Aufzeichnungen aus September aus technischen Gründen nicht übernommen werden, also verzichtet der Tutor auf die Aufzeichnung im September und macht stattdessen „Fragestunde“ . Also muss ich auf die aufgezeichneten Tutorien zurückgreifen. Das ist etwas schade, denn dadurch habe ich nicht mehr diesen „Druck“. Denn dann wäre ich wohl schon bei Kapitel 5 oder 6. Auf die neue Tutorien bin ich schon sehr neugierig, ich habe mal die Site von ZOOM angeschaut. Sieht vielversprechend aus. AdobeConnect war ok, aber jetzt auch nicht umwerfend toll.

SPEZIFIKATION – DIE NOOOTE 🙂

Und dann hatte ich letzten Donnerstag noch Grund zur Freude: die Note für Spezifikation war online:

Ich habe doch tatsächlich eine 1.3 !!! *FREU* Also nach diesen komischen Fragen, einschließlich dieser eigenartigen MC-Teile für mich echt überraschend – hey – da muss ja echt ne Menge richtig gewesen sein! Bin total neugierig – da muss ich Einsicht nehmen. Will ja wissen, ob meine geratene MC richtig oder falsch war 😉

Ich denke ja immer, dass die MCs einfach und die offenen Fragen schwer sind. Aber bislang war es eigentlich fast immer so, dass ich MC Aufgaben falsch hatte und ich bei den offenen Fragen meist die volle Punktzahl bekommen habe.

EINSPRUCH IREN

Dann hatte ich ja bei IREN bei zwei MCs Einspruch eingelegt. Ich habe mich natürlich dann auch zuhause nochmal genauer damit beschäftigt und würde sagen:

Die eine Aufgabe mit der Wert-Risiko Matrix hatte ich zwar noch (relativ 😉 gut ) im Kopf, aber ich habe nicht mehr genau gewusst, dass es da auch eine Einteilung gibt die lautet: „Wird nach Möglichkeit gar nicht umgesetzt“.  Also wenn ich stur nach Skript gehe, muss ich zugeben, dass ich da die falsche Antwort angekreuzt habe. Man kann natürlich durch Argumentation diese Aufgabe auch anders beantworten. Denn „Nach Möglichkeit“ schließt das ja nicht ganz aus, also kann es sein, dass die Anforderung doch als letztes umgesetzt werden muss weil sie sich vielleicht nicht vermeiden lässt! Aber naja. MCs sind einfach etwas eingeschränkt um nicht zu sagen beschränkt. Bei der anderen Aufgabe glaube ich aber auch jetzt noch, dass die IUBH das entweder grob missverständlich formuliert hat (und das geht ja gar nicht) oder das ganz einfach ein Fehler war. Ich habe gelesen, dass man da schriftlich innerhalb von 6 Wochen Nachricht bekommt, wie entschieden wurde und dass man dann auch keine weitere Möglichkeit hat, weiteren Einspruch einzulegen. Bislang habe ich noch nichts weiter gehört. Aber ich bin da ganz entspannt – entweder es bleibt bei der 1.7 oder es wird eine 1.3 . Und ich bin mir sicher, dass diese Aufgabe überarbeitet wird, egal was bei mir dann rauskommt.

ABLENKUNG IN PERFEKTION

Und wieder habe ich es geschafft, statt zu lernen was anderes zu machen (nämlich hier schreiben). Ich muss sagen, dass es schon auffällig ist, wie kurz meine Aufmerksamkeitsspanne bei diesem Skript ist. Nach 20 Minuten spätestens muss ich ins Handy gucken, oder emails beantworten, oder über unternehmerische Pläne nachgrübeln. Recherche ist auch eines meiner Lieblings-Ablenkungs-Beschäftigungen. Manchmal überliste ich mich aber auch und schaue ein KLR Video.

Und heute waren wir ja wählen – da muss ich natürlich auch immer nachschauen, ob die AfD nicht zufällig doch noch auf unter 5% gesunken ist. Hm – ist sie leider nicht 🙁

ENGLISCH

Ja – das mache ich auch noch, aber ich habe es etwas schleifen lassen. 15 Stunden muss ich noch üben, damit ich den Zwischentest machen kann. Ich will den in ungefähr zwei Wochen machen.

Ich habe schon etwas dazugelernt. So niedliche Redewendungen wie „to kill two birds with one stone“ ( ts-ts-ts also echt nicht nett), ein paar Vokabeln weiss ich jetzt auch mehr. Grammatik mach ich einfach nur aus dem Bauch heraus – ich bin einfach zu alt, um noch Regeln spontan anwenden zu können. Also bei den Sprachen, da ist es einfach nur frustrierend. Allerdings freue ich mich jetzt immer, wenn mich Kundinnen fragen „Do you speak English?“ Ich spreche zwar immernoch ein schrott-Englisch, aber Üben in real macht schon Spass.

Ein virtuelles Gespräch habe ich bislang in Rosetta Stone geführt. Ich sollte einen Flug umbuchen, möglichst am gleichen Tag oder einen Tag später, sollte statt Berlin München anfliegen. Und ausserdem möglichst wenig Gebühr zahlen.  Puh . Als ich es mir danach anhörte war das furchtbar. Ich wusste nämlich gleich am Anfang nicht mehr, wie ich heiße. Axel Irgendwie. Aber ich wusste weder Axel noch irgendwie. Und mein virtueller Gesprächspartner konnte mir auch nicht sagen wie ich heiße. Oweia war das ein gegackse. So als hätte ich noch nie Englisch gesprochen. Ich habe also dann also wieder zurückgeklickt in den Einführungstext, wo mein Name stand. Dadurch habe ich aber die Aufzeichnung um eine Antwort verschoben. Mit dem Resultat, dass ich also nie die Antwort auf die aktuelle Frage gab. Echt gruselig. Ich wiederhole das irgendwann mal und werde mir dann merken wie ich heiße.

So, das war es für heute – vielleicht schaue ich noch kurz ins Kapitel 5. Aber ich glaube es ist sinnvoller noch etwas Zeit mit Repetico zu verbringen, weil die Inhalte, die ich jetzt zwar verstanden habe, mit Sicherheit nicht mehr weiß. Immerhin weiß ich noch wie ich heiße.

Eure Axel Irgendwie 😀

2 Gedanken zu „Kosten-und Leistungsrechnung aktueller Stand

  1. Chris sagt:

    Wie immer sehr schöner Bericht. Ich bin mittlerweile unglaublich motiviert selber durchzustarten. Ab dem nächsten Jahr werde ich auf Teilzeit runter gehen und mich einschreiben. Dank deiner Berichte fühle ich mich vor allem auch deutlich sicherer und weiß ungefähr, was auf mich zukommen wird.

    Also vielen Dank! 🙂

    Lieben Gruß
    Chris

Schreibe eine Antwort zu Julia Antwort abbrechen